Oper – La forza del destino

La forza del destino ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi. Das Libretto stammt von Francesco Maria Piave (1862). Die Uraufführung erfolgte 1862 in St. Petersburg. Nach einer nochmaligen Überarbeitung wurde La forza del destino 1869 an der Mailänder Skala dem Publikum präsentiert. Die Handlung spielt in Spanien und Italien Mitte des 18.Jahrhunderts und erzählt die tragische Geschichte einer spanischen Familie. Ein tödlicher Unglücksfall zerstört das Leben von vier Menschen und treibt drei von ihnen in den Tod. Die Macht des Schicksals, so der deutsche Name der Oper, bestimmt als Leitmotiv die gesamte Handlung. Die Oper La forza del destino wird in italienischer Sprache vorgetragen. Neben großartigen Solo-Arien wird die Geschichte mit kraftvollen Duetten und vielen Chordarbietungen erzählt. Die Oper findet mit der Arie „ Pace, Pace, Mio Dio“ der Leonora im 4. Akt einen musikalischen Höhepunkt.

Handlung der Oper

Verdis La Forza del destino

© Wilfried Hösl

Leonora, die Tochter des Marchese di Calatrava, liebt den Südamerikaner Alvaro. Da der Marchese diese Verbindung ablehnt, will das Paar in der Flucht das gemeinsame Glück suchen. Leonora und Alvaro werden jedoch vom Marchese bei diesem Vorhaben ertappt. Alvaro wirft seine Waffe als Zeichen seiner friedlichen Absichten zu Boden, wobei sich versehentlich ein Schuss löst, der den Marchese trifft. Im Sterben liegend verflucht er seine Tochter Leonora. Auf der Flucht verliert sich das Liebespaar aus den Augen. Leonoras Bruder, Don Carlo di Vargas, ist von der Absicht getrieben, die Familienehre zu retten. In Unkenntnis des wahren Unfallherganges macht er sich auf die Suche nach Leonora und Alvaro, um den Tod seines Vaters zu rächen. Leonora glaubt, Alvaro für immer verloren zu haben. In ihrer Verzweiflung sucht sie Zuflucht im Kloster „Madonna degli Angeli“ und vertraut sich Padre Guardian an. Dieser entspricht Leonoras Wunsch nach einem einsamen Leben als Einsiedlerin.

Hotel in München

Anzeige

Alvaro und Don Carlo schließen sich unter falschem Namen dem Heer an, um gegen Deutschland in den Krieg zu ziehen. Don Carlo rettet Alvaro auf dem Schlachtfeld das Leben. Die beiden schwören sich ewige Freundschaft. Als Don Carlo jedoch Alvaros wahre Identität erkennt, ist er fest entschlossen, seinen tödlichen Plan umzusetzen. Alvaro flüchtet ins Kloster, wo die Macht des Schicksals (La forza del destino) unausweichlich auf ein tragisches Finale zusteuert. Don Carlo wird im Duell von Alvaro tödlich verwundet. Sterbend versetzt er seiner herbeigeeilten Schwester einen letalen Stich. Leonora stirbt in den Armen ihres Geliebten Alvaro, welcher alleine zurückbleibt und im Glauben Trost sucht.

La forza del destino in München

Giuseppe Verdis Oper La forza del destino wird im Frühjahr 2015 an der Bayrischen Staatsoper in München aufgeführt.

Weitere Informationen

Hotel Cristal

Hotel Cristal