Oper – Manon Lescaut

Die Oper Manon Lescaut handelt von einer Frau, die den Luxus sehr schätzt. Materielle Besitztümer sind ihr wichtiger als tiefe Gefühle. Die Oper besteht aus vier Akten und wurde von Giacomo Puccini geschrieben.

Erster Akt

Puccinis Manon Lescaut

© Wilfried Hösl

Auf einem Platz, der sich in Paris befindet, erwarten viele Menschen die aus Arras eintreffende Postkutsche. Der Student Des Grieux wird von den Wartenden wegen seiner fehlenden Kenntnisse im Bezug auf Liebesdinge verspottet. Er reagiert darauf mit einem Ständchen. In der ankommenden Postkutsche befindet sich Manon Lescaut. Auch ihr Bruder sitzt in der Kutsche, denn er soll Manon auf Anordnung ihres Vaters hin in ein Kloster bringen. Der dritte Reisende ist der Steuerpächter Geronte de Ravoir. Des Grieux ist von Manon hingerissen und verliebt sich sofort in sie. Im Gespräch mit ihr erfährt er, wohin die Reise der Geschwister führen soll. Die beiden verabreden sich für den Abend des gleichen Tages. Geronte de Ravoir möchte Manon jedoch ebenfalls näher kennenlernen und mietet daher eine Kutsche. Diese besteigen jedoch Des Grieux und Manon Lescaut, um zu fliehen.

Zweiter Akt

Manon lebt gemeinsam mit Des Grieux, der mittellos ist, in Paris. Manons Bruder bringt seine Schwester nach einiger Zeit zu Geronte. Dieser macht ihr viele Geschenke. Im Anschluss an eine Tanzveranstaltung trifft Des Grieux ein und wird von Manon mit einer Umarmung begrüßt. Doch Geronte sieht die beiden. Nun wird die Flucht des Paares geplant, aber Manon bringt es nicht fertig, ihre Schmuckstücke zurückzulassen, sondern möchte sie einpacken und mitnehmen. In der Zwischenzeit wird das Haus von Soldaten komplett umstellt, was eine Flucht verhindert. Es folgt die Verhaftung Manons.

Dritter und vierter Akt

Manon Lescaut in München

© Wilfried Hösl

Manon wurde verurteilt und soll nun einer amerikanischen Strafkolonie angehören. Des Grieux und Manons Bruder haben bereits mehrere erfolglose Befreiungsversuche hinter sich. Auch ihr letztes Vorhaben, das der Befreiung von Manon Lescaut dienen soll, gelingt nicht. Manon wird zu einem Schiff gebracht, mit dem sie Amerika erreichen soll. Es gelingt Des Grieux jedoch, den Kapitän dazu zu bringen, dass er ebenfalls an Bord gehen darf. Manon Lescaut und Des Grieux sind nun geflohen und befinden sich in einer Wüste. Die völlig entkräftete Manon bittet Des Grieux darum, ihr Wasser zu bringen. Diesen Wunsch kann er ihr jedoch nicht erfüllen und kehrt schließlich ohne Wasser zurück. Manon bekräftigt ihre ewige Liebe zu Des Grieux. Daraufhin stirbt sie in seinen Armen.

Giacomo Puccinis Oper Manon Lescaut wird in italienischer Sprache in der Bayerischen Staatsoper München aufgeführt.

Weitere Informationen

Hotel Cristal

Hotel Cristal