Opernkomponist Georges Bizet

Georges Bizet ist einer der bekanntesten französischen Komponisten der Romantik. Bizet, der im Oktober 1838 als Alexandre César Léopold in Paris geboren wurde, wurde vor allem mit der Oper Carmen berühmt.

Leben und Werke Bizets

Georges Bizet Opernkomponist

Seine ersten kleineren Kompositionen erschuf Georges Bizet, der schon als Kind als hochbegabter Musiker galt, im Alter von nur 12 Jahren. Im Mindestalter von zehn Jahren hatte ihn sein Vater bereits auf dem Konservatorium in Paris eingeschrieben. Hier studierte Georges Bizet Klavier, Tonsatz und Theorie. 1956 feiert er mit der Operette “Le Docteur Miracle” seinen ersten großen Erfolg. Von 1957 bis 1960 arbeitete der Komponist sehr erfolgreich in Rom. Unter anderem erschuf er hier die in Italien gefeierten Opern “Don Procopio” und “Vasco da Gama”. Im Jahr 1960 kehrte Bizet wegen der schweren Krankheit seiner Mutter, die ein Jahr später starb, Hals über Kopf nach Paris zurück. Zwei Jahre nach seiner Rückkehr in seine französische Heimat heiratete er Geneviève Havély. Nach einigen kleineren Kompositionen begann Georges Bizet im Jahr 1972 mit den Arbeiten zu Carmen. Sein berühmtestes Werk stellte er allerdings erst kurz vor seinem frühen Tod fertig. Er starb mit nur 36 Jahren am 3. Juni 1875 – seinem sechsten Hochzeitstag an den Folgen eines chronischen Hals- und Herzleiden, dass er lange Zeit nicht ernst genommen hatte. Nur wenige Wochen vor seinem Tod war Georges Bizet noch zum Ritter der Ehrenlegion ernannt worden.

Bizets berühmtestes Werk – Carmen

Hotel in München

Anzeige

Am 3. März 1975 feiert die Oper in Paris ihre Uraufführung. Allerdings kam Carmen bei den Kritikern in der Heimat zunächst nicht gut an, sondern wurde mit zahlreichen negativen Kritiken überhäuft. Erst nach seinem Tod wurde die Oper Carmen in ganz Europa zu einem Riesenerfolg. Noch heute zählt Bizets Werk zu einer der bekanntesten sowie beliebtesten Opern der Welt. Die verschiedenen Kompositionen von Georges Bizet, der auch selbst ein begnadeter Pianist war, bildeten im 20. Jahrhundert unter anderem auch die Grundlage für mehrere Ballettkompositionen.Im Jahr 1967 schuf der russische Komponist Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin die “Carmen-Suite”. Sein Sohn Jacques, der bei Bizets Tod erst drei Jahre alt war, machte später als Unternehmer und Schriftsteller Karriere. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gründete dieser unter anderem das Automobilunternehmen “Unic”.

Bild: © Juulijs / www.fotolia.com

Weitere Informationen

Hotel Cristal